Freitag, 17. Januar 2014

Sandra Wechsler - Schriftführerin Stv. & Kassierin Stv.

Hallo, ihr lieben Leser!

Mein Name ist Sandra Wechsler, ich bin ein quirliges 85er Baujahr und komme aus Wien.
Ein Leben ohne Musik gibt es bei mir nicht, ich gehe leidenschaftlich gerne auf Konzerte und bin dem besonderen Haustier "Frettchen" verfallen *grins*.

Seit ich denken kann, hatte ich Tiere um mich. 
Da ich teilweise bei meinen Großeltern, im Südburgenland, auf ihrem Bauernhof aufgewachsen bin. Von der Kuh über das Schwein, bis hin zu Hunden und Katzen über Hamster, Ratten und Hasen und meinem Frettchen, hatte ich so ziemlich alles um mich, was Fell hatte. :)

Tiere erfüllten immer mein Herz, als ich mich nach 15 Jahren von meinem treuen Hund "Susi" und nach 6 Jahren von meinem Frettchen "Balu" verabschieden musste, hatte ich rund 6 Jahre lang keine Haustiere, da ich trauerte *snief*.

 das bin ich :)

Nach und nach wurde mein Loch im Herzen immer größer und ich merkte, dass es das "Tierloch" war, so beschlossen ich und mein Partner, Oliver, uns ein Haustier zu halten. Stellte sich nur die Frage: "Welches?!" 
Gespräche liefen immer darauf hinaus, dass wir uns beide Frettchen vorstellen konnten. Ich hatte in den 90er meinen "Balu" und konnte es mir gut vorstellen wieder Frettchen zu halten.

Im März 2013 waren wir dann im Tierschutzhaus und nahmen "Elmo" und "Krümel" (zwei eineinhalbjährige Burschen) mit zu uns nach Hause. Erst dort merkten wir, dass sie sehr, sehr, sehr! bissig waren *autsch* (siehe im Blogeintrag "vom Vampir zum Kuscheltier"). Mittlerweile sind es zwei herzerwärmende Kuschler geworden *freu*. 

In dieser schweren Zeit fanden wir den Weg zum Frettchenhilfswerk, da sie uns mit Rat und Tat bei der Erziehung der Beiden beistanden, und immer ein offenes Ohr für uns hatten.
Ganz besonderer Dank geht hierbei an Verena Haider *applaus* :)

Als Frettchen aus dem Notfall im TIKO übernommen werden sollten, waren wir bereits Mitglieder im Verein.
Beim Frettchenstammtisch gingen dann Bilder von den TIKO-Frettchen durch die Runde, und wir verliebten uns sofort in "Amy" und "Lucy" (zwei damals ca. zwölf Wochen alte Mädels) *grins*. ... und zack, kurze Zeit später hatten wir plötzlich vier Fellnasen zuhause.

links oben: Lucy, rechts oben: Elmo, links unten: Krümel, rechts unten: Amy

Zur Zeit bin ich als Rechnungsprüferin im Vorstand des Vereins tätig und mache regelmäßig Dienst in der Auffangstation. Selbstverständlich um mit den kleinen Kobolden zu Spielen, zur Versorgung und natürlich um zu Putzen. :)
Der Verein, oder besser gesagt einige Vereinsmitglieder, waren in schweren Zeiten für mich da und nun möchte ich Menschen und Frettchen mit meinem Wissen und meiner Erfahrung weiterhelfen.

Ein Leben ohne meine Frettchen und den Verein, mit all seinen lieben Leuten, ist kaum mehr vorstellbar, ich bin froh ein Teil einer solch tollen Organisation zu sein *grins*.

"I'm proud to be a ferret mom" - Zitat von mir :) 

Kontakt: sandra@frettchenhilfswerk.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

wir freuen uns über ein frettiges Kommentar