Montag, 20. Januar 2014

Katharina Elsinger - Obfrau Stv. & Pflegestellen-Beauftragte


Hallöchen liebe Frettchen-Freunde, Tierliebhaber und welche die es noch werden wollen!

Das bin ICH :)
Mein Name ist Katharina, komme aus Wien und bin 22 Jahre jung.
Von klein auf war ich eigentlich immer von Hunden umgeben. Mit ca. 9 Jahren bekam ich dann mein erstes "eigenes" Haustier und zwar mein Meerschweinchen "Schnüffi". Meine Mama hat mir von Anfang an den richtigen Umgang mit Lebewesen beigebracht - so wie es sich eigentlich auch gehört. Natürlich kam irgendwann die Zeit wo mein geliebter Schnüffi gehen musste und als ich ihn so finden musste, brach für mich die Welt zusammen!





Einige Monate später sah ich dann zum ersten Mal ein Frettchen in einer Zoohandlung, so wie 13jährige sind, wollte ich es sofort und gleich haben *grins*. Meine Mama erlaubte es nicht - aus gutem Grund, meine Pubertät fing an, und das Tier wäre im Endeffekt an meinen Eltern hängen geblieben. Außerdem meinten meine Eltern, dass Frettchen stinken! - Ich verstand es in diesem Alter so gar nicht. Aber so wie es sein soll, informierte ich mich immer mehr je älter ich wurde über die kleinen Racker.

Im September 2012 kam ich dann auf die Homepage vom Frettchenhilfswerk - nach einigen hin und her mailen, war es klar, mein Partner und ich durften in die Frettchen-Auffangstation "schnuppern" kommen, wo uns Verena mit offenen Armen empfing.

Eigentlich kann man schon fast sagen, es war Liebe auf den ersten Blick, die damals schon im Heim wartende 4er-Gruppe hat es mir und meinem Partner angetan - aber gleich als Anfänger 4 Frettchen???

oben v.l.n.r.: Remo, Cash, Odin unten v.l.n.r.: Stupsi, Luna, mein Partner Markus

Am liebsten hätte ich sie gleich eingepackt und mitgenommen, ich wohnte aber zu diesen Zeitpunkt noch bei meinen Eltern, somit hatte ich länger Zeit eine Entscheidung zu treffen, und mich noch genauer über diese wuseligen Tierchen zu informieren - nach mehreren Besuchen im Heim stand fest : Ich bin offizielle Fretti-Pflegerin. *Juhuuuuu*

Im November dann die nächste erfreuliche Nachricht : WIR HABEN EINE WOHNUNG!
Anfang Jänner kamen dann endlich meine lang ersehnten Möbel (außer die Küche).
Und nach mehreren Monaten und etlichen Diensten in der Frettchen-Auffangstation stand fest : Wir nehmen die 4er-Gruppe! Und am 14. Jänner 2013 war es dann soweit! Ich packte meine restlich Sachen von meiner Kinderstube ein, holte meine 4 Wusels im Heim ab, und zog ohne Küche aber mit 4 FRETTCHEN!!!! endlich aus.

Ihr hättet sie sehen müssen, als sie am ersten Abend in der Wohnung rumgewuselt sind, sie haben sich so richtig gefreut, sind rumgehüpft und haben lautstark vor sich hin gemuckert. Ein richtig schöner Anblick, den ich nie vergessen werde!

Anfang Juni 2013 kam dann unser 5. Frettchen dazu! Die Zusammengewöhnung gestaltete sich als schwierig, da "Cash" kein einfaches Frettchen ist. Ein herzliches DANKESCHÖN an Verena, der ich etliche Male in den Ohren gelegen bin, weil ich einfach nicht mehr weiter wusste! Du hast mich sooo oft aufgebaut und mir wieder Hoffnung gemacht! Du bist einfach Spitze. *dicker Knuddler*

Somit lebe ich jetzt mit meinen Partner und meinen 5 Wusels in einer gemütlichen 2-Zimmer Wohnung.
Wie schon erwähnt, bin ich jetzt seit September 2012 leidenschaftliche FHW-Helferin, und das ist eines der Dinge, die ich nicht mehr missen möchte. Genauso wie die tollen Menschen die ich über das Frettchenhilfswerk kennengelernt habe.

Ich möchte ebenfalls Leute richtig über die Haltung von Frettchen aufklären, da leider viele Menschen noch immer falsch informiert werden, daher kann man zu mir auch "Frettchen-Schnuppern" kommen, damit man vor Ort gleich sieht, wie man unter der Herrschaft von Frettchen lebt. *grins* Und manchmal trifft man mich auch auf Tier-Messen am Infostand vom " Frettchenhilfswerk Österreich" an.


Wie sagt man so schön: "Adoptieren statt kaufen!" - Wenn man in einem Tierschutzverein tätig ist, weiß man schon warum.

Kontakt: kathi@frettchenhilfswerk.at

Freitag, 17. Januar 2014

Sandra Wechsler - Schriftführerin Stv. & Kassierin Stv.

Hallo, ihr lieben Leser!

Mein Name ist Sandra Wechsler, ich bin ein quirliges 85er Baujahr und komme aus Wien.
Ein Leben ohne Musik gibt es bei mir nicht, ich gehe leidenschaftlich gerne auf Konzerte und bin dem besonderen Haustier "Frettchen" verfallen *grins*.

Seit ich denken kann, hatte ich Tiere um mich. 
Da ich teilweise bei meinen Großeltern, im Südburgenland, auf ihrem Bauernhof aufgewachsen bin. Von der Kuh über das Schwein, bis hin zu Hunden und Katzen über Hamster, Ratten und Hasen und meinem Frettchen, hatte ich so ziemlich alles um mich, was Fell hatte. :)

Tiere erfüllten immer mein Herz, als ich mich nach 15 Jahren von meinem treuen Hund "Susi" und nach 6 Jahren von meinem Frettchen "Balu" verabschieden musste, hatte ich rund 6 Jahre lang keine Haustiere, da ich trauerte *snief*.

 das bin ich :)

Nach und nach wurde mein Loch im Herzen immer größer und ich merkte, dass es das "Tierloch" war, so beschlossen ich und mein Partner, Oliver, uns ein Haustier zu halten. Stellte sich nur die Frage: "Welches?!" 
Gespräche liefen immer darauf hinaus, dass wir uns beide Frettchen vorstellen konnten. Ich hatte in den 90er meinen "Balu" und konnte es mir gut vorstellen wieder Frettchen zu halten.

Im März 2013 waren wir dann im Tierschutzhaus und nahmen "Elmo" und "Krümel" (zwei eineinhalbjährige Burschen) mit zu uns nach Hause. Erst dort merkten wir, dass sie sehr, sehr, sehr! bissig waren *autsch* (siehe im Blogeintrag "vom Vampir zum Kuscheltier"). Mittlerweile sind es zwei herzerwärmende Kuschler geworden *freu*. 

In dieser schweren Zeit fanden wir den Weg zum Frettchenhilfswerk, da sie uns mit Rat und Tat bei der Erziehung der Beiden beistanden, und immer ein offenes Ohr für uns hatten.
Ganz besonderer Dank geht hierbei an Verena Haider *applaus* :)

Als Frettchen aus dem Notfall im TIKO übernommen werden sollten, waren wir bereits Mitglieder im Verein.
Beim Frettchenstammtisch gingen dann Bilder von den TIKO-Frettchen durch die Runde, und wir verliebten uns sofort in "Amy" und "Lucy" (zwei damals ca. zwölf Wochen alte Mädels) *grins*. ... und zack, kurze Zeit später hatten wir plötzlich vier Fellnasen zuhause.

links oben: Lucy, rechts oben: Elmo, links unten: Krümel, rechts unten: Amy

Zur Zeit bin ich als Rechnungsprüferin im Vorstand des Vereins tätig und mache regelmäßig Dienst in der Auffangstation. Selbstverständlich um mit den kleinen Kobolden zu Spielen, zur Versorgung und natürlich um zu Putzen. :)
Der Verein, oder besser gesagt einige Vereinsmitglieder, waren in schweren Zeiten für mich da und nun möchte ich Menschen und Frettchen mit meinem Wissen und meiner Erfahrung weiterhelfen.

Ein Leben ohne meine Frettchen und den Verein, mit all seinen lieben Leuten, ist kaum mehr vorstellbar, ich bin froh ein Teil einer solch tollen Organisation zu sein *grins*.

"I'm proud to be a ferret mom" - Zitat von mir :) 

Kontakt: sandra@frettchenhilfswerk.at

Montag, 13. Januar 2014

1. Frettchen-Impftag 2014 - 22.2.

Liebe Frettchenhalter!

Bald ist es wieder soweit, der 1. Impftag im Jahr 2014 für unsere Frettchen naht!

Wann :
Samstag, 22. Februar 2014

Zeit :
von 10 bis 14 Uhr

wo :
Tierarztpraxis Kagran
Mag. Robert Basika
Meissnergasse 8
1220 Wien

Wie jedes Jahr bekommen Mitglieder vom FHW eine nicht unerhebliche Ermäßigung!
Um diese Ermäßigung schon beim Impftag nutzen zu können ist es notwendig, dass der Mitgliedsbeitrag vor diesem Termin auf unserem Vereinskonto eingegangen ist. Wer erst knapp vorher einzahlt, dem wird empfohlen, den Einzahlungsabschnitt zum Impftag mit zu bringen. Zahlung direkt vorm Impfen bei unseren Helfern ist ebenfalls möglich!

Geimpft wird mit dem, für Frettchen zugelassenen, Staupeimpstoff "Vebrivac Dist". Im Zuge des Impftages ist es auch wieder möglich kombiniert mit Tollwut zu impfen - bitte dies bei der Anmeldung bekannt geben.

Wie immer möchte ich schon im Vorfeld darauf hinweisen, was für eure Frettchen wichtig ist:

- zum Zeitpunkt der Impfung sollten die Tiere augenscheinlich gesund sein, d.h. kein Husten, Schnupfen, Durchfall, oder ähnliches
- jedes Tier soll bei einer Impfung parasitenfrei sein. Wer in den letzten zwei Monaten keine Parasitenmittel verwendet hat, besorgt sich bitte Stronghold 15mg oder Advocate® 40 (ist speziell für Frettchen zugelassen!) beim Tierarzt seines Vertrauens und wendet es etwa zwei Wochen - spätestens jedoch eine Woche - vor dem Impftermin und nach Vorschrift an. (Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!)
- IMPFPASS nicht vergessen!! Wer noch keinen hat, bekommt in der Ordination einen ausgestellt.
- Paste zur Bestechung der Frettis nicht vergessen

Anmeldungen sind ab sofort unter info@frettchenhilfswerk.at möglich.

Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung!

Liebe Grüße
Euer Frettchenhilfswerk-Team

Exotica MGC-Halle Wien 5.1.2014

Voller Elan sind wir bereits am 5. Jänner in die neue Messesaison gestartet. 

Wir durften bei der Exotica in der MGC-Halle in Wien wieder mit einem Infostand und 4beinigen Helfern dabei sein und Aufklärungs- und Informationsarbeit über Frettchen leisten.



Bereits kurz nach Beginn der Veranstaltung ereilte uns ein telefonischer Hilferuf wegen eines angeblichen Fundfrettchens, das verletzt war. Als wir das Frettchen vor der MGC-Halle übernehmen wollten, um es anschließend in die TK Meidling zur Erstversorgung zu bringen, war die Überraschung groß. Es war definitiv kein Frettchen, das uns aus dem Auto entgegen blickte, sondern ein verletzter Marder. 

Mehr über die Marderrettung (inkl. Fotos) könnt ihr auf unserer Facebook-Seite nachlesen bzw. auf der Seite der Exotica.


Unsere 4beinigen Messehelfer - Peaches & Diego - haben sich das Schläfchen mehr als verdient.

Goodies von Fishly-Art's waren selbstverständlich auch wieder bei unserem Infostand erhältlich :)



Wir hoffen, dass wir durch die zahlreichen Gespräche, die wir bei der Exotica geführt haben, wieder einige Vorurteile bezüglich Frettchen abbauen konnten, bzw. manchem beweisen konnten, dass Frettchenhaltung doch nicht so einfach ist, wie es sich manche vorstellen. Frettchen haben definitiv hohe Ansprüche!